Fechten im Februar

Liebe Fechterinnen und Fechter, liebe Fechtinteressierte, liebe Mitglieder, liebe Eltern,

die Zahlen zur Corona-Pandemie sehen für Oldenburg und das Ammerland inzwischen wieder sehr gut aus. Die Zahl der Neuinfektionen sinkt und darauf darf jeder ein bisschen stolz sein.

Dies wurde nur durch weite Einschränkungen im privaten Bereich geschafft. Auch wir beim Fechtclub zu Oldenburg e. V. mussten unseren Trainingsbetrieb einschränken und können seit November 2020 nicht mehr trainieren.

Mit der neuen Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen, die die Beschlüsse der MinisterpräsidentInnen-Konferenz umsetzt, werden die Einschränkungen zunächst bis einschließlich 14.02.2021 fortgesetzt. Wie wir in den Nachrichten verfolgen können, gibt es vorher eine erneute MinisterpräsidentInnen-Konferenz, auf der die Lage neu bewertet wird. Danach soll es neue Verordnungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie geben.

Ein KO-Runden Gefecht auf 15 Treffer kann sich ähnlich anfühlen wie die derzeitige Situation. Insbesondere wenn man selbst hinten liegt und eine Aufholjagd startet. Wichtig dabei ist nicht die Aufmerksamkeit senken zu lassen oder in den Aktionen nachzulassen, sondern mit voller Energie und Kraft weiter aufzuholen. Wie wir an den Zahlen in Oldenburg sehen, kann sich eine solche Kraftanstrengung lohnen, in diesem Fall rettet es vor allem Menschenleben.

Daher rufen wir unsere Mitglieder weiter dazu auf, sich an die Coronaregeln zu halten. Dann können auch wir sehr bald wieder gemeinsam trainieren. Wenn dies wieder möglich ist, werden wir Euch hier und per E-Mail dazu informieren.