Moderner Fünfkampf

Oldenburg ist Stützpunkt für Modernen Fünfkampf des Landes Niedersachsen.
Im Modernen Fünfkampf werden Punkte, nicht Siege gezählt. Er umfasst die Sportarten:

Degenfechten
Gefochten wird auf 1 Treffer, jeder gegen jeden. Wenn kein Treffer gesetzt wird, haben beide verloren. Wer 70 % seiner Gefechte gewinnt, erhält 250 Punkte.

Schiessen und Geländelauf (Combined)
Die Athleten starten mit dem Laufen für eine Strecke von etwa 50 Metern, um dort mit einer Laserpistole auf 10 m Entfernung fünf Scheiben zu treffen. Anschließend laufen sie 800 m im Gelände, um wieder zum Schießstand zu kommen. Insgesamt werden viermal fünf Scheiben getroffen und 3200 Meter gelaufen. Die Jüngsten starten nicht im Combined, sondern schießen gesondert und laufen später eine Strecke von 1000m.

Schwimmen

Beim Modernen Fünfkampf schwimmt man 200 m Freistil. Die Jugendlichen brauchen nur 100m schwimmen. In den Staffelwettbewerben, die noch keine anerkannte olympische Disziplin sind, starten jeweils zwei Athleten, die dann die Hälfte der Schwimmstrecke absolvieren müssen.

Reiten
Geritten wird auf zugelosten Pferden, in einem Parcours mit 12 Hindernissen, dabei ist auch eine 2-Fach und eine 3-Fach Kombinationen.


Wer nicht alle fünf Disziplinen gleichzeitig trainieren will, kann auch bei Wettkämpfen in zwei oder dreien starten. Jedoch muß bei uns Fechten dabei sein.

Weiterführende Informationen finden Sie auch auf den Seiten des “Niedersächsischen Verband für Modernen Fünfkampf” www.nvmf.de und dem “Deutschen Verband für Modernen Fünfkampf” www.dvmf.de

Trainingsort und -zeiten für die anderen Disziplinen erfahren Sie bei Ingmar Seeberg, Tel. 04407/979508.

Außer dem Vereinsbeitrag entstehen zusätzliche Kosten beim Reiten.

Datum: Freitag, 22. Mai 2015 19:18
Themengebiet: News vom FCO Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings sind geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.